Unterstütze die SG
SPORTFREUND - Durst löschen - Sponsor sein!

Webdesign und
Website Sponsor
Webdesign und Suchmaschinenoptimierung in Bremen, Achim, Verden und Umgebung

Hauptsponsoren









SG Achim / Baden - I. Herren
3. Liga Nord - Saison 2014/15

Das Ergebnis aus dem letzten Spiel

SG Flensburg-Handewitt II - SG Achim/Baden   30 : 24

Das nächste Spiel


-



15.05.2015

Auch von Seelen und Podien sagen zu

Weser Kurier (Julia Basic): Die Handballer der SG Achim/Baden können für die kommende Saison in der Oberliga Nordsee mit einem bewährten Torhüter-Duo planen. Nachdem Schlussmann Daniel Sommerfeld bereits am Montag seinen Abschied verkündet hatte (wir berichteten), gab Teammanager Cord Katz jetzt bekannt, dass der SG neben Mirco Thalmann auch Arne von Seelen zwischen den Pfosten erhalten bleibt. Auch auf Kevin Podien kann der neue Trainer Steffen Aevermann weiterhin bauen. Der Linksaußen wird trotz des Drittliga-Abstiegs weiterhin für die Achimer Spielgemeinschaft auflaufen, wie Katz weiter mitteilte. [ mehr ]


12.05.2015

Fabian Balke bleibt – aber dafür geht Sommerfeld

Achimer Kreisblatt (kc): Das Personalkarussell beim Handball-Oberligisten SG Achim/Baden dreht sich immer weiter. Zwar hat Kreisläufer Fabian Balke für eine weitere Saison zugesagt, doch dafür verlässt Daniel Sommerfeld die SG. Der Torhüter kehrt zur HSG Schwanewede/Neuenkirchen zurück. Für Cord Katz ein herber Verlust. „Natürlich hätten wir Daniel sehr gerne behalten. Schließlich hat er immer eine vorbildliche Einstellung gezeigt und war zudem von der Leistung eine der wenigen Konstanten in unserem Spiel. Da sich bei ihm beruflich jedoch einiges verändern wird, kann er nicht genau sagen, wo es ihn denn künftig hinzieht“, zeigte Achim/Badens Team-Manager jede Menge Verständnis für Sommerfelds Entschluss. [ mehr ]


11.05.2015

24:30 in Flensburg - Zum Abschied die erwartete Niederlage

Achimer Kreisblatt (kc): Nichts wurde es mit einer Überraschung für Handball-Drittligist SG Achim/Baden: Das Team von Tomasz Malmon unterlag im abschließenden Saisonspiel bei der SG Flensburg/Handewitt II erwartungsgemäß mit 24:30 (13:15). „Natürlich hätte ich mir einen anderen Abschied von der SG gewünscht. Doch in Flensburg kann man natürlich verlieren, denn die SG verfügt über eine gute Truppe“, war die Niederlage für Malmon dann auch kein Beinbruch. Gleichwohl wäre für den Trainer des Absteigers aus Achim/Baden etwas mehr drin gewesen. Aber dafür hätte es schon einer besseren Leistung in der Offensive bedurft. „Mit der Leistung in der Deckung war ich zufrieden. Aber vorne haben wir nahtlos an die Auftritte der vergangenen Spiele angeknüpft und waren letztlich zu schwach im Abschluss“, verwies der SG-Coach auf das bekannte Dilemma. [ mehr ]


08.05.2015

Malmon hofft auf Punkte: Aber nur beim Handball

Achimer Kreisblatt (kc): Letzter Auftritt für Handball-Drittligist SG Achim/Baden in dieser Saison: Das Team von Trainer Tomasz Malmon, das längst als Absteiger feststeht, gastiert am Sonnabend (19 Uhr) bei der SG Flensburg/Handewitt II. Dabei sind die Rollen im Vorfeld klar verteilt. Dessen ist sich Tomasz Malmon bewusst. „Das ist eine richtig gute Mannschaft mit vielen großen Talenten. Das haben wir bereits im Hinspiel deutlich gesehen“, erinnert sich Achim/Badens Trainer noch an die 20:30-Niederlage. Dennoch hofft Malmon, dass seine Spieler noch einmal über die eigenen Grenzen hinausgehen und eventuell für eine Überraschung sorgen können. „Natürlich wollen wir aus Flensburg Punkte mitbringen. Und damit meine ich auch nur die, die man beim Handball bekommt“, gibt der SG-Coach mit einem Schmunzeln zu verstehen. [ mehr ]


07.05.2015

Fastenau: „Ich will mich selbst noch einmal fordern“

Achimer Kreisblatt (Ulf von der Eltz): Nach dem Abstieg aus der 3. Liga sowie Verabschiedungen von Trainer Tomasz Malmon und vier Spielern präsentieren die Handballer der SG Achim/Baden ihren ersten Neuzugang: Steffen Fastenau vom TSV Morsum trägt nächste Saison das Trikot des Oberligisten. „Ich will mich selbst noch einmal fordern und einfach sehen, was geht“, erklärte der 23-Jährige am Mittwochabend bei seiner Vorstellung in der Gymnasiumhalle. Der Thedinghauser, der seit frühester Jugend beim TSV Morsum dem runden Leder hinterher jagt, sucht also die Herausforderung: „Immerhin spiele ich künftig zwei Ligen höher. Da muss ich mich zunächst mit den athletischen Voraussetzungen zurecht finden.“ [ mehr ]


06.05.2015

Harms: „Letztlich konnte ich nie meine Leistung abrufen“

Achimer Kreisblatt (Ulf von der Eltz): Trotz aller sportlichen Enttäuschungen – ein verlorenes Jahr war es nicht unbedingt für Ole Harms: „Ich habe tolle Typen kennen gelernt, neue Spielsysteme. Und ich nehme die Erfahrung mit, wie man mit Frustsituationen umgehen muss.“ Der Kreisläufer verabschiedet sich bei Handball-Drittligist SG Achim/Baden und trägt in der nächsten Saison wieder das Trikot des Oberligisten HSG Schwanewede/Neuenkirchen. Seinen Wechsel bestätigte der 24-Jährige am Dienstag auf Nachfrage dieser Zeitung. Im Zwiespalt befindet er sich dennoch: „Letztlich habe ich nie die Leistung abrufen können, zu der ich imstande bin.“ [ mehr ]


05.05.2015

Summa hofft, eine neue Ära mit aufbauen zu können

Achimer Kreisblatt (Björn Lakemann): Nur noch eine Partie wartet in dieser Saison auf Handball-Drittligist SG Achim/Baden. Das gilt jedoch nicht für Dennis Summa, der zum Abschluss in Flensburg fehlen wird. Wieder einmal muss der 20-Jährige, dessen Einstand bei der SG von Ausfällen geprägt war, verletzt passen. Zu allem Überfluss gilt es für den Rückraumspieler auch noch den bitteren Abstieg in die Oberliga zu verdauen. Warum er Achim/Baden dennoch erhalten bleibt und welche Hoffnungen er damit verbindet, erläutert er im Gespräch mit dieser Zeitung. [ mehr ]


04.05.2015

SG-Quartett wird der Abschied von Kiel vermiest – 23:27

Achimer Kreisblatt (Kai Caspers): Die Wasserflasche – sie war auch während der Spiele des Handball-Drittligisten SG Achim/Baden ein stetiger Begleiter für Patrick Denker. Auch in seinem letzten Spiel vor eigenem Publikum gegen den THW Kiel II war „Paddy“ relativ früh an der SG-Bank zu finden, um einen kleinen Schluck zu nehmen. Kein Wunder, dass sein „Begleiter“ im Rahmen seiner Verabschiedung im Anschluss an die 23:27 (12:13)-Niederlage dann auch nicht fehlen durfte. „Die Flasche hat mir auf jeden Fall geholfen. Denn da waren schon einige Emotionen im Spiel“, gab Denker mit leicht belegter Stimme zu verstehen. Dass es bei seinem Abschiedsspiel eine Niederlage gab, schmeckte dem 32-Jährigen überhaupt nicht: „So will natürlich keiner aufhören. Aber das Spiel war ein Spiegelbild der gesamten Saison. Dabei hatten wir ja gut angefangen. Doch mit den ersten Fehlern war es dann auch vorbei mit unserem Selbstvertrauen. Letztlich sind wir dann nicht an Kiel, sondern einmal mehr an uns selbst gescheitert.“ [ mehr ]


30.04.2015

Malmons Wille: „Wir wollen unseren Charakter zeigen“

Achimer Kreisblatt (bjl): Letzter Auftritt vor heimischer Kulisse für den als Absteiger feststehenden Handball-Drittligisten SG Achim/Baden: Am Donnerstagabend um 20 Uhr heißt es gegen den THW Kiel II, nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, um für ein versöhnliches Ende in eigener Halle zu sorgen. „Wir wollen unseren Charakter zeigen. Das sind wir unseren Fans schuldig, zu Hause Gas geben und unbedingt gewinnen“, schickt SG-Trainer Tomasz Malmon forsche Worte an die Förde. Auch für den polnischen Ex-Internationalen wird es der letzte Auftritt vor den eigenen Fans sein. Dabei haben er und seine Mannschaft gute Erinnerungen an den 25:23-Auswärtserfolg bei der Reserve des designierten deutschen Meisters. [ mehr ]


29.04.2015

Patrick Denker – eine SG-Institution geht in „Handball-Rente“

Achimer Kreisblatt (Kai Caspers): Befragt nach seiner ersten Saison im Trikot der SG Achim/Baden, gerät Patrick Denker mächtig ins Grübeln. „Ob es nun elf oder sogar zwölf Jahre sind – ich bin mir da selbst nicht so ganz sicher“, gibt der Rückraumspieler unumwunden zu. Ganz sicher ist sich der 32-Jährige jedoch darüber, dass diese Saison definitiv seine Letzte als aktiver Handballer sein wird. Wer Patrick Denker in der aktuellen Spielzeit auf dem Parkett erlebt – der mag sich die SG künftig ohne den Linkshänder nicht vorstellen. Schließlich zählt „Paddy“ gefühlt längst zum Inventar des Kreisverdener Aushängeschildes. Und als wäre das allein nicht schon Grund genug für eine Fortsetzung seiner Karriere, ist der 32-Jährige auch sportlich für den künftigen Oberligisten nahezu unverzichtbar. [ mehr ]

Newsarchiv - alle weiteren Nachrichten


Die SG Achim / Baden bedankt sich bei allen Sponsoren