Unterstütze die SG
SPORTFREUND - Durst löschen - Sponsor sein!

Webdesign und
Website Sponsor
Webdesign und Suchmaschinenoptimierung in Bremen, Achim, Verden und Umgebung

Hauptsponsoren









SG Achim / Baden - I. Herren
3. Liga Nord - Saison 2014/15

Das Ergebnis aus dem letzten Spiel

SG Achim/Baden - SG Flensburg-Handewitt II   20 : 30

Das nächste Spiel

10.01.2015 - 19:00
SG Achim/Baden - Füchse Berlin II



15.12.2014

20:30 gegen die SG Flensburg/Handewitt II – von Seelens Zeichen ist nur von kurzer Dauer

Achimer Kreisblatt (Kai Caspers): Der Tabellendritte SG Flensburg/Handewitt II – er war für Handball-Drittligist SG Achim/Baden wie nicht anders zu erwarten eine Nummer zu groß. Am Ende triumphierten die Gäste auch in der Höhe völlig verdient mit 30:20 (14:8). Auch wenn SG-Trainer Tomasz Malmon die Niederlage ganz schnell abhaken wollte, sollten ihm zumindest die ersten 20 Minuten zu denken geben. Denn in diesen ließ seine Mannschaft ihre Ligatauglichkeit komplett vermissen. „Das war gar nichts. Unsere Offensive war nicht existent und auch die Abwehr hatte ihren Namen nicht wirklich verdient“, wollte SG-Coach Malmon im Anschluss auch gar nichts beschönigen. [ mehr ]


12.12.2014

Malmon sehnt das Ende der (Ausfall)-Hinserie herbei - Gelingt gegen Flensburg II erster Heimsieg?

Achimer Kreisblatt (vde): Noch immer steht Handball-Drittligist SG Achim/Baden ohne Heimsieg da – am Sonnabend (Anpfiff 19 Uhr) gibt es im abschließenden Spiel der Hinrunde die letzte Chance des Jahres. Und ausgerechnet der Tabellendritte SG Flensburg/Handewitt II gibt seine Visitenkarte in der Gymnasiumhalle ab. Die Reserve des Champions League-Siegers flößt Coach Tomasz Malmon gehörigen Respekt ein. „Ich habe das Team schon live gesehen, eine junge Truppe, die richtig Spaß am Handball vermittelt. Jede Position ist mit erstklassigen Leuten besetzt, die uns alle gut zu Gesichte stehen würden“, gerät der Pole geradezu ins Schwärmen. Und wenn er dann noch sieht, dass die Schleswig-Holsteiner unter absoluten Profi-Bedingungen trainieren, wird er natürlich neidisch. [ mehr ]


08.12.2014

SG übernimmt nach 25:27 gegen Fredenbeck die Rote Laterne

Achimer Kreisblatt (Kai Caspers): Die Enttäuschung war groß auf Seiten des Handball-Drittligisten SG Achim/Baden. Wieder einmal musste das Team von Trainer Tomasz Malmon beim 25:27 (11:11) gegen den VfL Fredenbeck eine Niederlage in eigener Halle hinnehmen. Dadurch übernahm der Aufsteiger wieder die Rote Laterne. Wie so oft in dieser Saison wurde die SG dabei ein Opfer der personellen Alternativen. Nicht von ungefähr musste Keeper Daniel Sommerfeld, der in der ersten Halbzeit regelrecht heiß gelaufen war, auch gar nicht lange nach den Gründen für die Niederlage suchen. „Wir sind gegen Ende immer müder geworden. Nicht nur in der Abwehr fehlte da der letzte Schritt, sondern auch im Spielaufbau sind uns einige leichte Fehler unterlaufen“, war das für ihn der Knackpunkt. Dem konnte SG-Trainer Tomasz Malmon nur beipflichten: „Kämpferisch kann ich der Mannschaft sicher keinen Vorwurf machen. Sie hat alles gegeben. Doch zum Ende haben wir dann hinten die Räume nicht mehr dicht bekommen.“ [ mehr ]


05.12.2014

SG Achim/Baden bittet zum nächsten Kellerduell

Achimer Kreisblatt (kc): Das nächste Kellerduell für Handball-Drittligist SG Achim/Baden: In eigener erwartet das Team von Tomasz Malmon Samstagabend (19 Uhr) den VfL Fredenbeck, der aktuell noch auf dem ersten Nichtabstiegsplatz liegt. Für Malmon schon eine gewisse Überraschung. „Nachdem die Mannschaft gut gestartet ist, war zuletzt doch reichlich Sand im Getriebe beim VfL. Ich kann nur hoffen, dass es bei uns nicht anders wird“, weiß der SG-Coach um die Qualität des Fredenbecker Kaders um den Ex-Achimer Maciek Tluczynski. „Vor allen Dingen im Rückraum ist der VfL sehr gut aufgestellt. Zudem verfügt die Mannschaft mit Edgars Kuksa über einen starken Torhüter, der auch schon mal den Unterschied ausmachen kann“, hofft Malmon auf eine gute Quote im Abschluss. [ mehr ]


01.12.2014

23:33 in Großburgwedel – und Xhafolli sieht Rot

Achimer Kreisblatt (kc): Das 23:33 (8:18) bei der TS Großburgwedel – es verursachte auch einen Tag danach noch Magenschmerzen bei Tomasz Malmon. „Diese Niederlage kann ich nicht so leicht abhaken. Zumal wir sie Sekunden vor dem Ende auch noch extrem teuer bezahlt haben“, verwies der Trainer des Handball-Drittligisten SG Achim/Baden auf die Rote Karte für „Gaddi“ Xhafolli nach einem Frustfoul: „Da es sich um eine Strafe mit Bericht gehandelt hat, wird er uns mindestens für zwei Spiele fehlen. Das darf ihm einfach nicht passieren. Da muss Gaddi seine Nerven besser im Griff haben.“ Noch im Vorfeld hatten sich die Achim/Badener viel vorgenommen für die Partie beim Schlusslicht. Genutzt hat es jedoch nichts. Bereits nach zwölf Minuten war Tomasz Malmon beim 1:6 zu einer Auszeit genötigt. Besser wurde es danach aber auch nicht. [ mehr ]


28.11.2014

Tomasz Malmon: „Wir sind auf alles vorbereitet“

Achimer Kreisblatt (kc): Premiere für Handball-Drittligist SG Achim/Baden: Samstagabend gastiert das Team von Trainer Tomasz Malmon beim Tabellenletzten TS Großburgwedel (19 Uhr) und geht damit nominell erstmals in dieser Saison als Favorit in eine Partie. Doch genau davon will Tomasz Malmon nichts wissen. „Gerade in den vergangenen Spielen war bei Großburgwedel ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. In Flensburg stand die Mannschaft ganz dicht vor einer großen Überraschung. Daher erwartet uns dort erneut ein hartes Stück Arbeit“, rechnet der SG-Coach mit hoch motivierten Gastgebern. [ mehr ]


24.11.2014

25:32 gegen den Wilhelmshavener HV - Sechs entscheidende Minuten

Weser Kurier (Jürgen Prütt): Die Drittliga-Handballer der SG Achim/Baden bleiben zu Hause weiterhin ohne Sieg. Zugute halten muss man der Sieben von Trainer Tomasz Malmon allerdings, dass die jüngste Heimniederlage gegen den Tabellenführer Wilhelmshavener HV hingenommen werden musste – 25:32 (12:14). Im ersten Durchgang hielten die Achimer gegen den Primus sogar mit und verlangten dem Favoriten alles ab. Eine Halbzeit lang war es eine packende Begegnung, die sich die SG Achim/Baden und Spitzenreiter Wilhelmshavener HV in der 3. Liga lieferten. Am Ende ging die Partie mit 32:25 (14:12) dann noch recht deutlich an den weiterhin ungeschlagenen Tabellenführer von der Nordsee. „Wir haben den Anfang der zweiten Halbzeit verschlafen“, merkte Achims Trainer Tomasz Malmon in seinem Fazit an. Da die HSG Varel-Friesland ihr Heimspiel gegen den SV Beckdorf gewonnen hat, ist der Aufsteiger aus dem Kreis Verden im Klassement nun wieder auf einen Abstiegsrang abgerutscht. [ mehr ]


21.11.2014

Tobias Freese: Kaltstart gegen heißen Titelfavoriten

Achimer Kreisblatt (vde): Das wäre ja mal ein Ding – ausgerechnet gegen den souveränen Spitzenreiter den ersten Heimsieg zu landen: Handball-Drittligist SG Achim/Baden trifft Sonnabend (19 Uhr, Gymnasiumhalle) auf den Wilhelmshavener HV. „Alles andere als ein Geschenk. Das ist eine Super-Truppe, eine riesengroße Herausforderung“, blickt Tomasz Malmon gebannt voraus. Klein beigeben kommt für den Aufsteiger jedoch nicht infrage. Für den Coach aus gutem Grund: „Wir brauchen jeden Punkt für den Klassenerhalt. Da ist es egal, wer als Kontrahent kommt, wir können uns keine Gedanken über dessen Tabellenplatz machen.“ [ mehr ]


18.11.2014

Jan Mühlbrandt über seine Entwicklung in der 3. Liga

Weser Kurier (Florian Cordes): Sein Auftakt in seine zweite Saison bei der SG Achim/Baden war durchwachsen, doch mittlerweile findet er sich in der 3. Liga immer besser zurecht: Jan Mühlbrandt. Der Handballer hatte am Sonnabend mit sieben Toren großen Anteil am Auswärtssieg gegen den THW Kiel II. Mit Florian Cordes unterhielt sich der Rückraumlinke über seine eigene Entwicklung und die Verpflichtung zweier alter Weggefährten. [ mehr ]


17.11.2014

25:23-Erfolg beim THW Kiel II - Mehr gewonnen als zwei Punkte

Weser Kurier (Julia Basic): Die Erleichterung war Trainer Tomasz Malmon nach dem Abpfiff deutlich anzuhören. Die Vorbereitung auf das Spiel gegen den THW Kiel II war für den Handball-Drittligisten SG Achim/Baden wegen vieler fehlender Spieler nicht optimal verlaufen, dennoch musste gegen die Bundesliga-Reserve aus Schleswig-Holstein unbedingt ein Sieg her, um den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle zu halten. Das ist dem Team von Malmon am Sonnabend aber gelungen. Wie bereits im KURIER am SONNTAG berichtet, setzte sich die Sieben aus dem Landkreis Verden mit 25:23 (12:11) durch. „Hut ab vor meiner Mannschaft, das war wirklich eine gute Vorstellung. Trotz der großen Sorgen und Verletzungen im Vorfeld haben alle zusammengehalten“, sagte Malmon. Der Schlüssel sei die gute Abwehrleistung gewesen, so Malmon weiter. [ mehr ]

Newsarchiv - alle weiteren Nachrichten


Die SG Achim / Baden bedankt sich bei allen Sponsoren